Richtig schreiben

© Gerd Altmann / pixelio.de

In Antike und Mittelalter konnten nur die wenigsten Menschen lesen und schreiben. Damals hatte nur die Oberschicht meist einen Schreiber für den Schriftverkehr und beauftragte Mönche mit dem Kopieren von wichtigen Schriften, denn in Klöstern war die Alphabetisierung weit verbreitet. Heute ist das zum Glück anders: Laut Wikipedia erreichen große Industrienationen durch die Schulpflicht eine Alphabetisierungsrate von ca. 95%, in einigen Ländern der Erde ist es aber immer noch längst nicht Allen möglich, richtiges Lesen und Schreiben zu lernen.

Aber Alphabetisierung alleine heißt noch lange nicht, dass jemand auch gut schreiben kann. Klar, man schickt mal eben eine SMS an die Freundin, twittert was man gerade macht oder kontaktiert den Kollegen über Facebook. Dazu ist nicht viel nötig. Wie sieht es aber aus, wenn längere Briefe geschrieben werden sollen? Oder Kündigungsschreiben? Und wer weiß, was Initiativbewerbungen lesenswert macht und wie man anschließend im Büro richtig kommuniziert? Auch Hausarbeiten für Schule und Uni bereiten regelmäßig Kopfzerbrechen und dabei gibt es viele Tipps & Tricks, die das Schreiben erleichtern und sicher zum Erfolg führen!

Durch die hohe Geschwindigkeit der heutigen Kommunikation geraten dabei Rechtschreibung und Grammatik leider immer mehr ins Hintertreffen.
Damit dies nicht wertvolle Punkte in der Bewertung durch Professoren, Vorgesetzte, Vermieter oder Personaler kostet, haben wir eigens hierzu ein kleines Übungsheft entwickelt, das mit den häufigsten Fehlerquellen und Rechtschreibmythen aufräumt.

Auf dieser Seite finden sich darüber hinaus wertvolle Tipps und Tricks zum richtigen Schreiben zu jedem Anlass. Viel Spaß und gutes Gelingen!